Zen-Meditation im Zeichen von Corona:

Wir setzen unser reguläres Kursprogramm ab sofort bis mindestens September 2020 aus.

Hinweise zum Hygienekonzept in dieser Zeit.

Statt dessen gibt es:

Einfaches Zen-Leben im Wald

Dieses Ersatzprogramm steht immer unter dem Vorbehalt, dass wir beobachten müssen, wie sich die Pandemie entwickelt. Kurzfristige Änderungen, auch Absagen, sind möglich. Wir müssen die geltenden Bestimmungen einhalten und darüber hinaus auch selbst Verantwortung dafür übernehmen, dass die Pandemie nicht durch uns weiter verbreitet wird.

Im Zeitraum 5. Juli bis 21. August 2020 laden wir ein, dass jeweils eine begrenzte Zahl von Menschen im Haus mitlebt und mit uns meditiert.

Wir meditieren im Freien, vor Regen und Mücken (Moskitonetz) geschützt.

 Meditation in Zeiten von Corona

Es können nur soviele kommen, dass wir im Speisesaal mindestens 2 Meter Abstand halten können. Nach Möglichkeit essen wir auch im Freien. Wir wollen keine Kurzzeitaufenthalte, sondern mindestens eine Woche, besser zwei, damit es nicht zuviel Fluktuation gibt.

Zum Zen-Leben gehört gemeinsame Meditation am Morgen und am Abend, sowie Stille im Haus, damit man auf Wunsch auch außerhalb der gemeinsamen Zeiten ungestört meditieren kann (mit möglichen Ausnahmen nach den Mahlzeiten). Einmal am Tag wird Dokusan angeboten, wenn der Meister nicht ausnahmsweise verreist ist.

Es gibt zwei einfache vegetarische Mahlzeiten pro Tag (aber genug zu essen, damit niemand hungern muss!). Erwartet aber nicht den hohen Standard, den Ihr sonst von den Kursen im Nordwald-Zendo gewohnt seid!

Zum gemeinsamen Leben gehört Mithilfe, damit der Betrieb aufrecht erhalten werden kann, also beim Kochen und bei der Reinigung des Hauses. Wer will kann natürlich auch gerne im Garten oder sonstwie mithelfen, aber das soll freiwillig sein.

Außenkontakte sind zu vermeiden, damit die Ansteckungsgefahr minimiert wird, also keine Restaurantbesuche, kein normaler Tourismus. ... und viel Hände waschen!

Selbstverständlich darf niemand anreisen, der Erkältungssymptome hat oder Kontakt mit einem/einer Covid-19-Infizierten hatte. In diesem Fall ist eine kurzfristige kostenlose Stornierung möglich.

Die Krise soll auch eine Chance sein, zu einem einfacheren Leben zu kommen. Die Wälder in der Umgebung bieten genug wunderbare Möglichkeiten zur Erholung.

Gruppenräume sind in dieser Zeit nicht buchbar. Preis: 350 Euro für eine Woche, bei längerem Aufenthalt 30 Euro für jede weitere Übernachtung. Das Dana kommt hinzu.

Das Angebot ist nur diejenigen, die schon im Nordwald-Zendo zu Gast waren. Wir nehmen auch keine einfachen Anmeldungen entgegen, sondern nur Anfragen, weil wir planen müssen, wann wer kommen kann. Erst wenn wir geantwortet haben, ist der Aufenthalt gebucht. Wir brauchen dazu eine gültige Email-Adresse. Wenn Du nicht innerhalb von fünf Tagen eine Antwort-Email findest, dann schaue bitte im Spam-Ordnern nach, ansonsten bitte per Email nachfragen!
Wir brauchen auch eine Telefonnummer, unter der wir Dich kurzfristig erreichen können, weil sich die Lage schnell ändern kann.

Name, Email, Telefonnummer:

Warum willst Du kommen und Bemerkungen:


Beginn (ab Mai 2020):
Ende (bis August 2020):


Impressum und Kontakt:

Das Nordwaldzendo wird vom eingetragenen, gemeinnützigen Verein Herzgrund-Sangha e.V. getragen.
Anschrift: Nordwaldzendo, Flanitzhütte 1, 94518 Spiegelau
Telefon: 09926-7650024 (aus Deutschland).
Email: info@nordwaldzendo.de
Der Verein Herzgrund-Sangha e.V. ist eingetragen bei: Amtsgericht München VR 203335
Mehr Details unter Kontakt.
Hinweise zum Datenschutz hier.
Hinweise zur Prävention gegen Missbrauch hier.

Letzte Aktualisierung: 02.06.2020