Warum soll ich Zen machen?

Weil Zen zum Stressabbau hilft.

Weil Zen die Aufmerksamkeit, die Wachsamkeit, die Selbstheilungskräfte und die Lebensfreude fördert und hebt, völlig egal auf welchem Niveau Du Dich gerade befindest.

Die moderne Gehirnforschung hat gezeigt, dass Zen-Meditation das Gehirn aktiviert und die Vernetzungen der Nervenzellen regeneriert. Es werden sogar vermehrt neue Gehirnzellen gebildet.

Weil Zen die Bilder, die Du von Dir selbst hast, wandelt. Du wirst überrascht sein, wie sehr die Vorstellung von dem, was Du zu sein glaubst, von dem was Du bist abweicht.

Aber letztlich ist nur das wichtig: Weil Du nicht anders kannst, als zu üben, bis Du Dein Wahres Selbst verwirklicht hast, das Wahre Selbst, das ein Nicht-Selbst ist. Selbstverwirklichung ist Selbst-Hingabe.

Ich habe das Gefühl, bei mir ist Hopfen und Malz verloren und schon alles zu spät. Soll ich trotzdem Zen üben?

Seid Ihr Buddhisten?

Seid Ihr Christen?

Kann man als Christ Zen üben?

Eigentlich bin ich Atheist und glaube an keine Religion, würde aber gerne meditieren. Geht das bei Euch?

Drogen?

Gibt es bei Euch eine Bibliothek?

Ich mag mich keinem Meister oder Guru unterwerfen. Kann ich trotzdem Zen üben?

Muss ich ein guter Mensch sein, um Zen zu üben?

Kann ich durch Zen ein besserer Mensch werden?

Was ist wichtig Wink?


Impressum und Kontakt:

Das Nordwaldzendo wird vom eingetragenen, gemeinnützigen Verein Herzgrund-Sangha e.V. getragen.
Anschrift: Nordwaldzendo, Flanitzhütte 1, 94518 Spiegelau
Telefon: 09926-7650024 (aus Deutschland).
Email: info@nordwaldzendo.de
Der Verein Herzgrund-Sangha e.V. ist eingetragen bei: Amtsgericht München VR 203335
USt-IdNr: DE340309865
Mehr Details unter Kontakt.
Hinweise zum Datenschutz hier.
Hinweise zur Prävention gegen Missbrauch hier.

Letzte Aktualisierung: 18.08.2021